Radeln an Rhein, Ahr und Erft - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 585 € pro Person

  • 2019
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individualreise
  • ca. 200-250 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 2 von 5

Starten Sie Ihre Radreise in der Beethovenstadt Bonn und radeln Sie mit Blick auf das Siebengebirge entlang am "Romantischen Rhein". Dort, wo die Ahr in den Rhein mündet, biegen Sie ins Rotweinparadies Ahrtal ab und radeln durch eine der schönsten Mittelgebirgsregionen Deutschlands. Unterwegs sollten Sie unbedingt in einer der vielen kleinen Weingaststätten einkehren. Sie folgen der Ahr bis zu ihrer Quelle in Blankenheim in der Eifel. Anschließend begleitet Sie die Erft aus der Eifel heraus in die Rheinische Bucht. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, zahlreiche Wasserschlösser, Burgen und Herrensitze zu entdecken, deren Vielfalt auf derart engem Raum einzigartig ist.

1. Tag / Bonn / Anreise
Willkommen in der Beethovenstadt
Individuelle Anreise nach Bonn. Schlendern Sie durch die Altstadt oder genießen Sie einen Spaziergang am Rhein, wenn Sie nicht der Museumsmeile mit der Bundeskunsthalle, dem Haus der Geschichte und dem Kunstmuseum einen Besuch abstatten. Sehenswertes gibt es in der ehemaligen Bundeshauptstadt reichlich.

2. Tag / Bonn - Remagen / ca. 25 km
Romantischer Rhein
Sie folgen dem Rhein-Radweg hinaus aus Bonn, der gesäumt ist von prachtvollen Villen und dem Rheinauenpark. Sie erreichen Königswinter (Fähre nicht inklusive) mit einer der schönsten Rheinpromenaden, wie es heißt. Das Städtchen liegt unterhalb des sagenhaften Drachenfels, der zum Siebengebierge zählt. Oben thront die Burgruine, die Sie mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands erreichen, um auf den Spuren Siegfrieds zu wandeln. Der Sage nach bestand Siegfried hier oben im Siebengebirge den Kampf mit dem Drachen, der die Königstochter bewachte, um so die Tochter zu Ihren Eltern nach Worms zurückzubringen. Am Rolandsbogen vorbei radelnd, können Sie das Arp Museum besuchen, bevor Sie Remagen mit der aus dem Film berühmten Brücke erreichen. Heute ist hier das Friedensmuseum beheimatet.

3. Tag / Remagen - Raum Altenahr / ca. 40 km
Vom Wasser zum Wein
In Remagen verlassen Sie den Rhein-Radweg und machen sich ins Ahrtal auf. Von der Mündung folgen Sie dem Flusslauf zunächst in den Kurort Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo Appolinaris sein Quellwasser schöpft. Vom Heilwasser geht es nun ins nördlichste Rotweinparadies Deutschlands. Radeln Sie auf ehemaligen Bahntrassen am Fluss entlang, der sich in engen Bögen durch eine bizarre Felslandschaft schlängelt und die Weinberge, die sich an karge Felsen schmiegen. Kurz bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel erreichen, sollten Sie die älteste Winzergenossenschaft der Welt in Mayschoß-Altenahr besuchen. Eine Kostprobe lohnt sich!

4. Tag / Raum Altenahr - Blankenheim / ca. 50 km
Hinauf zur Quelle
Eine wildromantische Fahrt durch das immer enger werdende Flusstal erwartet Sie heute. Packen Sie sich ausreichend Proviant ein, da der Weg heute einsam durch Wälder und Wiesen hinauf nach Blankeheim führt. Hier, unterhalb der Burg, entspringt das kleine Flüsschen Ahr.

5. Tag / Blankenheim - Euskirchen / ca. 40 km
Von der Ahr zur Erft
Zunächst erreichen Sie heute den höchsten Punkt Ihrer Reise, bevor Sie die rasante Abfahrt hinunter zur Erftquelle in Nettersheim genießen. Der Erft, die noch ein kleines Bächlein ist, folgen Sie nach Bad Münstereifel. Das hübsche Fachwerkstädtchen ist vor allem für das Café von Heino, das nunmehr im historischen Kurhaus beheimatet ist, bekannt. Ein Besuch ist auch für all diejenigen, die keine Fans des Schlagersängers sind ein Erlebnis, nicht nur wegen der leckeren Torten und Kuchen. Die Erft geleitet Sie bis ins Etappenziel Euskichen, wo Sie ein Rheinländer-Original in seinem Designhotel begrüßen wird. Ein Aufenhalt, der Ihnen in Erinnerung bleiben wird.

6. Tag / Euskirchen - Brühl - Bonn / ca. 60 km
Schlössertour
Nun beginnt die Wasserburgen-Route, zu der mehr als 120 Burgen und Schlösser zwischen Köln, Bonn und Aachen zählen. Von Euskirchen folgen Sie der Route über Weilerswist und Erftstadt nach Brühl. Hier bestaunen Sie die Pracht und die Schätze von Schloss Augustusburg (UNESCO-Weltkulturerbe) und die Kunst im Max-Ernst-Museum. Nach dieser Kulturpause geht es wieder zum Rhein, wo Sie auf das rechtsrheinisch Ufer übersetzen (Fährfahrt nicht inklusive). Dem "Erlebnisweg Rheinschiene" folgen Sie über das grüne und wasserreiche Quellgebiet der Sieg zurück nach Bonn. Zum Abschluss bietet sich ein Besuch am Poppelsdorfer Schloss an.

7. Tag / Bonn / Abreise
Adieu zu Rhein und Wein
Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder optional Verlängerung.

Im Reisepreis enthalten:

  • 6 Übernachtungen in gebuchter Kategorie mit Du/WC
  • Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (1 Stück pro Person, max. 20 kg)
  • Routenbeschreibung mit Kartenmaterial pro Zimmer
  • Reiseunterlagen mit touristischen Hinweisen pro Zimmer
  • Kurtaxe/Touristenabgabe
  • 7-Tage-Servicehotline

Radregion Rheinland Hotel

Details
  • Radregion Rheinland Hotel, Doppelzimmer/Du/WC/ÜF
    585 €
  • Radregion Rheinland Hotel, Dreibettzimmer/Du/WC/ÜF
    585 €
  • Radregion Rheinland Hotel, Einzelzimmer/Du/WC/ÜF
    745 €

Zusatzangebot/Zuschläge

  • 24-Gang-Unisex-Leihrad Freilauf
    75 €
  • 8-Gang-Unisex-Leihrad Rücktritt
    75 €
  • E-Bike / Pedelec Freilauf
    175 €
  • Eigenes Rad
    0 €
  • Zusatznacht DZ/Du/WC/ÜF Bonn
    55 €
  • Zusatznacht EZ/Du/WC/ÜF Bonn
    85 €

Radregion Rheinland Hotel

Ausgewählte familiengeführte Mittelklassehotels (außer Blankenheim, einfaches Hotel). Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.